Startseite » Cabrillo National Monument | San Diego

Cabrillo National Monument | San Diego

von Sylvia Bentele

Cabrillo National Monument | San Diego

Bei klarem Wetter lohnt sich allein der Aussicht wegen auf jeden Fall ein Abstecher zum Cabrillo National Monument und zum Point Loma Lighthouse. Letzteres wurde im Jahr 1854 erbaut und dient bis 1891 den Seefahrern als Orientierungshilfe bei der Einfahrt in die Bucht von San Diego.

Von der Aussichtsterrasse beim Leuchtturm hat man einen wunderbaren Blick bis Tijuana in Mexico. Natürlich auf San Diego selbst und auf einige vorgelagerte Inseln. Wir haben für Euch bereits einen weiteren Artikel verfasst, in dem Ihr erfahrt von wo aus Ihr einen einzigartigen Blick auf die Skyline von San Diego habt. Besonders toll zum Fotografieren, wenn die Sonne untergeht.

Blick auf Tijuana vom Cabrillo National Monument
Blick nach Tijuana
Point Loma Lighthouse
Point Loma Lighthouse

Praktische Informationen Cabrillo National Monument

Wichtig zu wissen ist, dass das Gelände um 17 Uhr schließt. Wir waren leider sehr spät dran und mussten uns ein wenig sputen. Neben dem Leuchtturm lohnt sich zumindest im Winter ein Besuch, weil man von dort Grauwale beachten kann. Sie ziehen um diese Jahreszeit vom hohen Norden in die wärmeren Gefilde der Baja California. Kleinere Meeresbewohner kann man an den Tide Pools beobachten. Die Tide Pools schließen bereits etwas früher, daher haben wir die bei unserem Besuch leider verpasst. Denn wir waren erst gegen halb fünf am Cabrillo National Monument. Alle wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten und Gebühren findet ihr auf der Homepage des Cabrillo National Monuments.

Historische Hintergründe

Das Cabrillo National Monument wurde übrigens zu Ehren von Juan Rodríguez Cabrillo errichtet, der im 16. Jahrhundert als erster Europäer die Westküste Nordamerikas erreichte. Cabrillo stammte aus Portugal, war jedoch den Spaniern zu Diensten. Den Ort, an dem er an Land ging nannte er zunächst San Miguel, erst später wurde es in San Diego umbenannt. Cabrillo starb an schweren Verletzungen, die er sich bei Auseinandersetzungen mit den Ureinwohnern zuzog. Wo sein Grab liegt ist unbekannt, jedoch gibt es Vermutungen dass es sich auf Catalina Island befindet.

Cabrillo National Monument
Juan Rodríguez Cabrillo

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner