Startseite » Wells Gray Provincial Park Sehenswürdigkeiten | Highlights in Kanada

Wells Gray Provincial Park Sehenswürdigkeiten | Highlights in Kanada

von Sylvia

Wells Gray Provincial Park Sehenswürdigkeiten | Highlights in Kanada

Der Wells Gray Provincial Park in Westkanada ist bekannt für seine tollen Wasserfälle, steht aber leider im Schatten seiner imposanten Konkurrenten entlang des Icefields Parkway. Genau wie der Mount Robson Provincial Park verdient er mehr Aufmerksamkeit. Wir haben zusammengefasst, was Ihr dort entdecken könnt.

Wells Gray Provincial Park

Lage im Westen von Kanada

Der Wells Gray Provincial Park liegt in British Columbia, Kanada. Genauer gesagt in den Cariboo Mountains. Der nächstgelegene Ort, der sich als Ausgangspunkt für die Erkundung des Wells Gray Provincial Park anbietet, ist Clearwater. Von Clearwater aus führt eine über 70 Kilometer lange Straße in, beziehungsweise durch den Wells Gray Provincial Park. Sie ist zunächst asphaltiert und wird im späteren Verlauf zu einer gut passierbaren Schotterstraße, an deren Ende sich der Clearwater Lake befindet.

Wells Gray Provincial Park

Die Geschichte des Wells Gray Provincial Parks

Begonnen hat alles mit der Goldsuche und später der systematischen Erforschung des Gebiets, um eine Eisenbahn zu bauen. Dabei wurden erst im Jahr 1913 die Helmcken Falls entdeckt. Zum Glück, denn deshalb stand die Provinzverwaltung unter Druck, das Gebiet unter Schutz zu stellen. Gegründet wurde der Wells Gray Provincial Park in British Columbia letztendlich 1939 und nach Arthur Wellesley Gray benannt. Er war Minister und zusammen mit Ernest C. Manning maßgeblich an der Errichtung von Schutzgebieten beteiligt. Nach Ernest C. Manning, der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, ist der E. C. Manning Provincial Park benannt. 1996 hat man den Wells Gray Provincial Park noch um weitere 100 Quadratkilometer erweitert.

Highlights und Sehenswürdigkeiten

Wie gleich eingangs schon erwähnt ist der Wells Gray Provincial Park vor allem für seine zahlreichen und beeindruckenden Wasserfälle bekannt. Als viertgrößter Park in British Columbia ist er mit 5400 Quadratkilometern doch recht groß. Man hat den Park daher in Korridore unterteilt, wobei lediglich der Wells Gray Korridor als leicht zugänglich gilt. Hier findet Ihr auch einige der tollen Wasserfälle, für die der Wells Gray Provincial Park so bekannt ist. Weitere Korridore sind der Murtle Lake, Mahood Lake, Spahats Creek, Clearwater Azure Marine und das nur über mehrtägige Wanderungen zugängliche Backcountry.

Helmcken Falls

Aktivitäten im Wells Grey Provincial Park

Natürlich gibt es im Wells Gray Provincial Park einiges, was man so anstellen kann. Unsere Planungen waren etwas knapp, da unsere Reise nach Westkanada eher spontan war. Damit Ihr diesen wundervollen Provincial Park nicht so unterschätzt wie wir, wollten wir einfach mal einige Dinge aufzählen, die Ihr im Wells Gray Provincial Park unternehmen könnt. Ich beziehe mich dabei allerdings ausschließlich auf den leicht zugänglichen Wells Gray Korridor

Wells Gray Provincial Park

Wandern im Wells Gray Provincial Park

Ihr findet hier einige schöne Trails, eine kleine Auswahl wollten wir Euch hier mal nennen. Sie sind allesamt gut zu bewältigen und sind zwischen einem und 14 Kilometer lang. Der mit 14 Kilometern längste und dabei mittelschwere Wanderweg ist die Wanderung über die Chain Meadows. Er führt entlang des Clearwater Lakes zu den Osprey Falls und bietet Euch tolle Ausblicke. Der kürzeste Trail dagegen ist der ein Kilometer lange Horseshoe Trail, der Euch zum Clearwater River führt, wo Ihr zwischen Spätsommer und Herbst Lachse beim Laichen beobachten könnt. Aber Achtung! Wo Lachse sind, sind oft auch Bären!

Wenn Ihr lieber Elche und Vögel beobachten wollt, empfiehlt sich eher der fünf Kilometer lange Placid Lake Trail durch einen wunderschönen alten Wald. Wer streckenmäßig noch eine Schippe drauf legen möchte, der kann sich für den acht Kilometer langen Helmcken Falls Rim Trail entscheiden, der Euch zum oberen Ende des gleichnamigen Wasserfalls führt. Die goldene Mitte, zumindest was die Länge des Wanderweges betrifft, wäre der Ray Farm Loop mit sechs Kilometern Länge. Dieser Wanderweg führt Euch zu den Resten der ältesten Ortschaft im Wells Gray Provincial Park. Dort befinden sich auch die Grabstätten der damaligen Farmer, nach denen die Farm und die Ortschaft benannt wurden: John und Alice Ray.

Wells Gray Provincial Park

Wasserfälle bestaunen

Das Land der 41 Wasserfälle wird der Wells Gray Provincial Park auch genannt. Einige davon kann man sehr leicht über kurze Wege erreichen wie die wohl am beeindruckendsten Helmcken Falls. Bei Kilometer 46 zweigt eine 4 Kilometer lange Straße ab. Mit 141 Metern Fallhöhe sind die Helmcken Falls immerhin die vierthöchsten in ganz Kanada. Da wir erst am frühen Abend am Wells Gray Provincial Park angekommen sind, haben wir wohlweislich mit diesem Wasserfall begonnen, weil es die maximale Distanz war, die wir am Abend noch fahren wollten. Wir waren ja im Herbst unterwegs, wo es früh dunkel wird. Und da man im Dunkeln nichts sieht, haben wir eben mit dem Wasserfall begonnen, der uns am wichtigsten war.

Es kam natürlich wie wir es erwartet hatten: für die beiden anderen hatten wir dann leider keine Zeit mehr, denn es wurde schon langsam dunkel. Dennoch wollen wir Euch nicht vorenthalten, welche Wasserfälle wir eigentlich noch abklappern wollten. Das wären auf jeden Fall die Spahats Falls gewesen, die tatsächlich den Helmcken Falls optisch ein wenig ähneln. Sie haben sich schon tiefer ins Gestein gegraben, sind aber mit 75 Metern Höhe kleiner. In der  Nähe findet Ihr auch die Zufahrt zum Shadden Lookout, wo Ihr fantastische Ausblicke über das Clearwater River Valley habt.

Und zu den Dawson Falls wollten wir unbedingt noch. Der Murtle River stürzt mit einer Breite von 90 Metern etwa 15 Meter über mehrere Felsstufen hinab, was Ihnen den Spitznamen „Little Niagara Falls“ einbrachte. Für den Fall, dass noch Zeit über sein sollte, hatte ich mir auch noch die Sylvia and Goodwin Falls notiert. Der liegt aber am Ende einer weiteren Zufahrtsstraße im Park, die andernorts als „roughed and rugged“ beschrieben wird. Über eine vier Kilometer lange Wanderung sind dann auch diese Wasserfälle zu erreichen.

Helmcken Falls

Kanu fahren

Im Wells Gray Provincial Park gibt es theoretisch mehrere Seen, auf denen Ihr Kanu fahren könnt. Wobei der Clearwater Lake der einzige ist, den Ihr über die Zufahrtsstraße aus erreichen könnt. Direkt am Clearwater Lake gibt es einen Bootsverleih, bei dem Ihr stundenweise Kanus mieten könnt. Oder aber ihr könnt auch gleich mehrtägige geführte Touren buchen. Auf der verlinkten Seite findet Ihr unter anderem auch Anbieter für Rafting und Reiten. Reiten waren wir im Zion National Park. Ein tolles Erlebnis, das ich auch nur wärmstens empfehlen kann, auch wenn Ihr keine Reiter seid.

Tiere beobachten im Wells Gray Provincial Park

Da wir zu diesem Zeitpunkt noch ohne Bärenspray unterwegs waren, wollten wir auf eine Bärenbegegnung, zumindest von Nahem, lieber verzichten. Die Bären haben das respektiert und sich uns nicht gezeigt. Grundsätzlich aber leben hier sowohl Grizzlybären, wie auch Schwarzbären. Außerdem Elche und Hirsche, Pumas, Luchse, Wölfe und Kojoten. Und dann natürlich noch zahlreiche Vogelarten und Streifenhörnchen. Während der Dämmerung ist die beste Zeit Tiere zu entdecken und zu beobachten.

Tipps & Empfehlungen Wells Gray Provincial Park

Plant am Besten einen vollen Tag für den Wells Gray Provincial Park ein. Wir haben diesen tollen Park völlig unterschätzt. Man kann da so viele tolle Sachen unternehmen und ganz bestimmt zwei bis drei Tage dort verbringen. Mindestens jedoch solltet Ihr aber einen ganzen Tag einplanen und nicht wie wir nur zwei Stunden. Sofern Ihr mit einem Camper durch den Westen Kanadas reist, nutzt einen der Campingplätze im Park, nicht den in Clearwater. Ihr könnt den Wells Gray Provincial Park und seine Natur so hautnah erleben.

Wells Gray Provincial Park

Übernachten

Übernachten könnt Ihr sehr gut in Clearwater, wenn ihr in einem Hotel oder Motel übernachtet. Alternativ gibt es wie bereits erwähnt auch einige Campgrounds im Wells Gray Provincial Park, auf denen Ihr natürlich näher an der Natur seid. Weitere Informationen zu den Campgrounds erhaltet Ihr auf der Seite des Provinz-Parks selbst.

Dieser Blogartikel enthält sogenannte Affiliatelinks, die mit ein * hinter dem jeweiligen Link oder durch einen Hinweis in oder unter einer Linkbox gekennzeichnet sind. Kaufst oder buchst Du etwas über diesen Link, erhalten wir eine sehr kleine Provision. Für Dich jedoch bleibt der Preis garantiert derselbe. Du unterstützt damit unsere Arbeit an diesem Blog, der Geld, Zeit und Mühen kostet. Wir danken Dir daher sehr für Deine Wertschätzung!

Reiseplanung Kanada – Empfehlungen

Neben vielen Stunden im Internet, lese ich zur Planung unserer Reisen natürlich ich auch immer einige Reiseführer. Die, die ich zur Vorbereitung für diese Reise genutzt habe, stelle ich auch gerne kurz vor. Wir haben sie alle und ich kann sie auch wirklich alle von Herzen empfehlen. Ob man sie wirklich alle braucht? Wohl eher nicht. Aber man kann ja nie genug Reiseführer haben. Zumindest ich nicht. Ansonsten planen wir unsere Reisen eigentlich immer irgendwie gleich. Ich habe bereits in einem Artikel über Reiseplanungen von USA-Reisen beschrieben und verrate welche Tools ich dafür nutze und wie ich dabei vorgehe.

Kanada Westen mit Alaska (Reiseführer)
Campmobil Guide West-Kanada - VISTA POINT Reiseführer Reisen Tag für Tag: Die schönsten Touren durch Alberta & British Columbia
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Kanada, Der Westen, Alaska: mit Extra-Reisekarte
Kanada-Westen - Reiseführer von Iwanowski: Individualreiseführer mit Extra-Reisekarte und Karten-Download (Reisehandbuch)
Baedeker Reiseführer Kanada Westen: mit praktischer Karte EASY ZIP

Letzte Aktualisierung am 17.09.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner