Startseite » Miltenberg | Sehenswürdigkeiten in der Stadt in Franken am Main

Miltenberg | Sehenswürdigkeiten in der Stadt in Franken am Main

von Sylvia

Miltenberg | Sehenswürdigkeiten in der Stadt in Franken am Main

Die Stadt Miltenberg in Unterfranken liegt direkt am Main, wunderschön eingebettet in die sanfte Hügellandschaft Mainfrankens zwischen dem Odenwald im Süden und dem Spessart im Norden. Die pittoreske Frankenmetropole besticht durch ihren gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und dem für Franken so typischen romantischem Fachwerk. Aber natürlich bietet die Stadt auch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die Eure Aufmerksamkeit verdienen.

Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug
Blick auf das Zwillingstor und die Mainbrücke
Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug

Praktische Informationen

Miltenberg am wunderschönen Main steht auf meiner Bucketlist seit ich vor einigen Jahren bei einem Fotografen-Workshop eine Fotografin aus der Region kennengelernt habe, die mir von ihrer traumhaften Heimatstadt Miltenberg vorgeschwärmt hat. Die Anfahrt aus München ist kein Pappenstiel, aber dennoch sind wir an einem sonnigen Junitag nach Jahren endlich losgezogen. Wichtigster Eckpunk zuerst: das Parken in Miltenberg. Am Mainufer findet Ihr großzügige, kostenpflichtige Parkplätze, die man auch bequem per Handy-App bezahlen kann. Wir empfehlen Euch nahe beim Zwillingstor zu parken. Von dort aus könnt Ihr bequem alle wichtigen Sehenswürdigkeiten erreichen.

Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug

Das alte Torhaus Zwillingstor und Mainbrücke

Das Zwillingstor war so ziemlich das erste Gebäude, das uns bei der Anfahrt ins Auge gestochen ist, thront es doch direkt am Ufer des Mains auf der Mainbrücke. Die Mainbrücke stammt ursprünglich aus dem Jahr 1900, wurde aber im Zweiten Weltkrieg zerstört und nach dem Krieg aus Stahlbeton neu aufgebaut. Das Zwillingstor jedoch blieb unbeschadet und besteht aus Naturstein. So wie der ursprüngliche Bau der ersten Mainbrücke vor dem Krieg auch.

Uferpromenade

Vom Parkplatz am Mainufer könnt Ihr entspannt die liebevoll bepflanzte Uferpromenade in nordwestliche Richtung entlang flanieren. Es gibt Sitzgelegenheiten und kleine Food-Trucks. Wenn Ihr also gerade Lust auf einen Snack oder einen Kaffee habt, dann gibt es ja fast kein schöneres Plätzchen als eines mit Blick auf den Main!

Schifffahrt auf dem Main ab Miltenberg

Früher oder später passiert Ihr bei Eurem Spaziergang entlang des Mainufers auch eine Schiffsanlegestelle. Je nachdem wie es zeitlich für Euch passt, könnt Ihr hier noch auf einen 90-minütige Bootsrundfahrt gehen. Alle Infos zu Zeiten, Preisen, Schiffsplänen und Routen findet Ihr auf der Homepage der Reederei. Für uns war es leider ein bisschen zu knapp, da wir ja am gleichen Tag auch wieder zurück nach München fahren mussten. Schade, denn eigentlich fahre ich ja ganz begeistert mit Booten. Besonders wenn man dabei tolle und spezielle Eindrücke sammeln kann, wie man es zum Beispiel mit dem Boot unterhalb des Rheinfalls in der schönen Schweiz.

Der Staffelbrunserbrunnen

Schräg gegenüber befindet sich der sogenannte Staffelbrunserbrunnen. Ja genau – er sieht genauso aus, wie er heißt. Denn oberhalb des Brunnens stehen drei männliche Bronzefiguren, die in das Becken des Staffelbrunnens pinkeln. Der eigentlich Brunnen stammt aus der Zeit um 1600, er wurde aber erst in den 1980er Jahren bei Bau der Fußgängerzone wieder freigelegt. Leider habe ich kein Foto für Euch. Da sich hinter dem Brunnen tatsächlich das öffentliche WC befindet, war der Brunnen nur so von Menschen belagert. 

Spaziergang durch die Altstadt von Miltenberg

Folgt der Uferpromenade so lange bis Ihr merkt, dass Ihr etwa am Ende der gegenüberliegenden Altstadt angekommen seid. Dieses Viertel wird auch Schwarzviertel genannt. Das Viertel wird von einer Straße, der Hauptstraße durchzogen. Im Grunde ist das auch einer der schönsten Teile Miltenbergs. Lasst Euch Zeit und schlendert durch die Altstadt entlang der fast wie Hexenhäuschen anmutenden alten Fachwerkhäuser. Bald eröffnet sich Euch der Blick auf die Kirchtürme der Sankt Jakobus Kirche.

Altes Fachwerk in Unterfranken
Fachwerk in Unterfranken
Miltenberg Altstadt
Miltenberg Altstadt Sankt Jakobus
Blick auf einen der Kirchtürme von Sankt Jakobus

Schnatterloch und Marktplatz

In der Mitte der Hauptstraße bei der Kirche Sankt Jakobus steht Ihr dann auf dem Marktplatz mit dem Schnatterlochbrunnen. Er wird auch Marktbrunnen genannt. Der Schnatterlochbrunnen besteht aus dem für die Region so typischen rotem Sandstein und stammt aus dem 16. Jahrhundert. Das ist wohl die Stadtansicht von Miltenberg, die man so von jedem Prospekt oder jeder Postkarte her kennt. Un natürlich ist es ein eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls am Marktplatz, auch Schnatterloch befindet sich das Museum der Stadt Miltenberg, sowie ein hübsches kleines Hotel mit auffälligem roten Fachwerk. Geht man bergan gelangt man durch ein altes Stadttor hinauf zur Mildenburg. Wir haben aber erst einmal ein Spaghettieis in der Eisdiele auf dem Platz genossen.

Der Marktbrunnen am Marktplatz, links das Stadtmuseum
Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug

Das alte Rathaus

Wir haben danach unseren Weg durch die Altstadt in östliche Richtung fortgesetzt. Hier kommt Ihr auch an einem weiteren Staffelbrunnen vorbei. Er liegt in diese Richtung auf der linken Seite der Hauptstraße und ist fast ein wenig unscheinbar. Auf der rechten Seite steht sehr mächtig eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit, das Alte Rathaus, genau wie der Schnatterlochbrunnen erbaut aus rotem Sandstein. An seinen Pforten kann man die Wasserstände von verschiedenen Hochwassern ablesen. Das Alte Rathaus stammt bereits aus dem 14. Jahrhundert und diente damals zunächst als Stadtwaage.

Schwarzviertel
Altes Rathaus
Das alte Rathaus in Miltenberg
Altes Rathaus Fassade mit Hochwasserstand
Fachwerk in Franken
Fachwerkhaus in Unterfranken

Alter jüdischer Friedhof in Miltenberg

Unweit des Alten Rathauses sind wir dann der Anschilderung hinauf zum Stadtpark und zur Mildenburg gefolgt. Vor dem Stadtpark befindet sich noch der alte jüdische Friedhof, der neben seiner Geschichte auch wegen seiner verwitterten alten Grabsteine durchaus sehenswert ist. Wir hatten den Friedhof bei unserer Besichtigung von Miltenberg leider nicht auf dem Schirm, so dass wir einfach direkt daran vorbei spaziert sind. Damit Euch das bei Eurer Stadtbesichtigung nicht passiert, haben wir ihn hier mit aufgeführt.

Die Mildenburg

Oberhalb der Altstadt verläuft der Weg zur Mildenburg, die über der hübschen Altstadt thront. Auf dem Weg und auch später von der Burg aus bieten sich Euch immer wieder tolle Aussichten auf die Stadt Miltenberg, den Main und die umliegenden Weinberge. In der Mildenburg befindet sich das Museum Burg Miltenberg in dem sich Kunstausstellungen. Alle Infos zu den Ausstellungen, Öffnungszeiten und Ticketpreise findet Ihr auf der Homepage des Museums. Der Gang zur Burg lohnt sich aber allein wegen der tollen Aussichten, die Ihr von hier oben genießen könnt. Wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid, dann könnt Ihr hinterhalb der Burg im Wald noch einen Barfußpfad gehen. 

Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug
Die Mildenburg
Blick auf die Mildenburg
Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug
Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug
Blick auf den Main, die Mainbrücke und die Kirchtürme von Sankt Jakobus

Zum Riesen

Wir haben den gleichen Abstieg zurück in die Altstadt gewählt. So trefft Ihr noch auf den „Riesen“. Dabei handelt es sich nicht um einen übergroßen Menschen, sondern das älteste Gasthaus Deutschlands. Erstmals erwähnt wurde das als Sehenswürdigkeit geltende Gasthaus schon im 12. Jahrhundert. Es wird auch als Fürstenherberge bezeichnet, da es in der Vergangenheit adelige Gäste wie Kaiser Barbarossa (wir zusammen mit Barbarossa bei seinem dritten Kreuzzug fiel, könnt Ihr in unserem Blogartikel über eine Ruine in der Oberpfalz nachlesen!) oder Kaiserin Maria Theresia beherbergt hat. Aber auch in der der späteren Vergangenheit stiegen dort Berühmtheiten wie Hans Albers, Heinz Rühmen oder Elvis Presley ab, um nur einige zu nennen. Von außen bezaubert das alte Gasthaus durch seine wunderschöne Fachwerkfassade.

Zum Riesen, ältestes Gasthaus in Deutschland
Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug

Camping in Miltenberg

Wir waren in Miltenberg nur für eine Nacht, haben aber am gegenüberliegenden Mainufer einen Campingplatz erspäht. Man muss nur zu Fuß über die Mainbrücke und schon seid Ihr in der Altstadt. Da wir selbst nicht vor Ort waren, können wir Euch über den Campingplatz „Mainwiese“ nichts erzählen und auch keine Bilder zeigen. Ihr könnt Euch aber auch ganz einfach über die Bewertungen auf der Seite bei Pincamp ein Bild machen. Ab und zu berichten wir hier auf unserem Blog auch über unsere Erfahrungen auf einzelnen Campingplätzen. Zumindest schreiben wir über die, die wir insgesamt gut fanden.

Fazit zu Miltenberg

Miltenberg ist eine bezaubernde kleine Stadt, die wegen ihres Stadtbildes und ihrer Sehenswürigkeiten auf jeden Fall einen Besuch lohnt. Genau wie Freiburg im Breisgau oder aber Sankt Gallen in der Schweiz. Wenn man auch das eine oder andere Museum besucht oder eine Schifffahrt auf dem Main plant, kann man hier locker einen ganzen Tag zubringen, auch wenn die Altstadt selbst recht klein und überschaubar ist. 

Miltenberg Sehenswürdigkeiten Tagesausflug

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

2 Kommentare

Christine 17. Juli 2021 - 11:58

Was für schöne alte Häuser! Sieht wirklich nach einem sehr schönen Städtchen aus, dass ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm hatte!

Antwort
Sylvia 25. Juli 2021 - 09:43

Das stimmt! Alleine die hübschen Häuschen könnte man den ganzen Tag anschauen! Wenn Du mal des Weges bist: schau es Dir unbedingt an! LG, Sylvia

Antwort

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner