Startseite » Rundwanderung um den Levicosee | Entspannt wandern am Seeufer

Rundwanderung um den Levicosee | Entspannt wandern am Seeufer

von Sylvia Bentele

Rundwanderung um den Levicosee | Entspannt wandern am Seeufer

Die Rundwanderung um den Levicosee war unsere erste Amtshandlung beim ersten Stopp unserer Rundreise durch Italien. Denn wir lieben ja das Wandern am Wasser. Im Trentino wollten wir nur kurz bleiben und haben uns für unseren Wohnwagen einen Stellplatz am Lago Levico Camping Village reserviert. Direkt vor dem Campingplatz startet der Rundwanderweg “Giro del Lago”. Der Weg beginnt auf Asphalt und führt zunächst über normale Gehwege über ein öffentliches Strandbad. Danach über den Parkplatz eines Hotels vom Südufer zum Ostufer des Alpensees. Recht bald verläuft die Wanderung um den Levicosee über einen einfachen Spazierweg. So gestaltet sich der Weg fast das ganze Ostufer entlang.

Dieser Blogartikel enthält sogenannte Affiliatelinks, die mit ein * hinter dem jeweiligen Link oder durch einen Hinweis in oder unter einer Linkbox gekennzeichnet sind. Kaufst oder buchst Du etwas über diesen Link, erhalten wir eine sehr kleine Provision. Für Dich jedoch bleibt der Preis garantiert derselbe. Du unterstützt damit unsere Arbeit an diesem Blog, der Geld, Zeit und Mühen kostet. Wir danken Dir daher sehr für Deine Wertschätzung!

Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee

Entspannte Rundwanderung um den Levicosee

Immer wieder laden Bänke zum Verweilen ein. Levico Terme selbst ist ein alter Kurort am Südufer des Levicosees. Er ist übrigens der einzige Ort, der am Levicosee liegt. Ansonsten ist der See sehr naturbelassen, was insbesondere für das Westufer gilt. Der See hat übrigens eine ausgesprochen gute Wasserqualität. Allein die tolle türkise Farbe lässt dies bereits ja schon vermuten. Die Rundwanderung um den Levicosee erinnert mich auch ein wenig an unsere Wanderung am Weißensee im Allgäu.

Türkis-grünes Wasser am Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee
Rundwanderung um den Levicosee

Ziemlich am Ende des Ostufers nimmt die Wanderung um den Levicosee ein wenig an Fahrt auf. Der Spazierweg wird zu einem Pfad mit leichter Steigung und führt vorübergehend auf eine Schotterstraße. Über diese kommen auch Fahrzeuge zum deutlich naturbelassenerem und ruhigeren Nordufer des Sees. An diesem Teil des Sees liegen einige Privatgrundstücke. Infolge dessen verläuft an dieser Stelle die Rundwanderung ein wenig hinterhalb des eigentlichen Ufers auf besagter Schotterstraße.

Hier steigt der Weg auch immer wieder etwas an bevor er dann links durch ein Biotop über einen hübschen Wanderpfad wieder Richtung Ufer verläuft. Auf dieser Seite des Sees wandert man landschaftlich deutlich ansprechender. Allerdings immer etwas oberhalb des Ufers und mit einigen Steigungen. Technisch nicht anspruchsvoll, aber zumindest Turnschuhe sollte man schon tragen. Personen mit wenig Kondition können schon mal außer Puste kommen.

Rundwanderung um den Levicosee

Ideal für heiße Tage

Man läuft bei der Rundwanderung um den Levicosee übrigens die meiste Zeit unter Bäumen. Oder sogar richtig durch den bis ans Ufer reichenden Wald. Perfekt also für heiße Tage. Wer mag, packt sich auch Badesachen ein. Es gibt immer wieder Möglichkeiten um einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. An der Ostseite allerdings häufiger als an der westlichen Uferseite.

Rundwanderung um den Levicosee

Da man im Verlauf der Wanderung immer höher ansteigt, geht es am Ende der Rundwanderung um den Levicosee auch wieder sehr abrupt hinunter. Hier sind Stufen mit teilweise großen Abständen zu bewältigen. Wir haben Senioren gesehen, die durchaus fit wirkten, aber mit diesen Stufen schon zu kämpfen hatten. Hier sind Stöcke auf jeden Fall hilfreich. Auf das letzte Stückchen wurde noch ein hübscher Bohlenweg ähnlich wie am Großen Arbersee angelegt. Ganz am Ende führt der Weg sogar auf die Straße um dann 100 Meter weiter wieder an der Zufahrt zum Campingplatz zu enden. Insgesamt waren es etwas über 8 km und entspannt machbar. Für uns am Nachmittag nach der Anfahrt der perfekte Ausgleich zu einer langen Autofahrt.

Unsere Buch- und Shoppingtipps

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner