Startseite » Moor-Erlebnis-Pfad Inzell | Wandern im Chiemgau

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell | Wandern im Chiemgau

von Sylvia

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell | Wandern im Chiemgau

Der Moor-Erlebnis-Pfad Inzell – auch Inzeller Filzen genannt – ist ein wunderschöner Lehrpfad im schönen Chiemgau in Bayern. Die Rundwanderung durch das Moor verläuft auf ebenen, gut ausgebauten Wegen und ist daher auch gut mit Kinderwagen zu begehen.

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Inzeller Filzen
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Die Ursprünge der Inzeller Filzen

Die Ursprünge reichen 12.000 Jahre zurück in die letzte Eiszeit, als das Chiemgau noch von Höhlenbären, Wollnashörnern und Mammuts besiedelt war. A propos Mammut: unweit vom Moor in Inzell könnt Ihr Euch im Museum Siegsdorf ein Mammutskelett ansehen. Es gilt als das größte und am besten erhaltene in ganz Europa. Entdeckt wurde das Skelett 1975 durch zwei Teenager, die zunächst nur eine Rippe fanden.

Später wurden die Moore durch Menschenhand entwässert, trockengelegt, im großen Stil Torf gestochen. Mit einem Schlag wurde zerstört, was Jahrtausende dauerte um zu entstehen. Aber irgendwann gegen Ende des letzten Jahrtausends begann man wieder umzudenken und die Moore nach und nach zu renaturieren. In Inzell begann man damit erst 2003. Allerdings ist es wirklich erstaunlich wie schnell sich die Natur ihr Refugium schon zurückerobert hat. Die ersten schwimmenden Torfmoose machen den Anfang.

Dieser Blogartikel enthält sogenannte Affiliatelinks, die mit ein * hinter dem jeweiligen Link oder durch einen Hinweis in oder unter einer Linkbox gekennzeichnet sind. Kaufst oder buchst Du etwas über diesen Link, erhalten wir eine sehr kleine Provision. Für Dich jedoch bleibt der Preis garantiert derselbe. Du unterstützt damit unsere Arbeit an diesem Blog, der Geld, Zeit und Mühen kostet. Wir danken Dir daher sehr für Deine Wertschätzung!

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Laterne auf einem Tisch in einem Unterstand
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell – Der Lehrpfad

Der Moor-Erlebnis-Pfad Inzell startet mehr oder weniger direkt an der B 306 nördlich von Inzell. Gleich zu Beginn wird man durch die erste große Schautafel in Empfang genommen. Weitere Infotafeln folgen im weiteren Verlauf des Rundweges durch das Hochmoor.  Für die 5,3 km solltet Ihr eineinhalb bis zwei Stunden einplanen, um den kompletten Rundweg über den Lehrpfad zu gehen. Mit Kindern je nachdem auch ein wenig länger. Man kann die Zeit beim Torfstechen mit der Hand nämlich schon mal vergessen. Denn auch das kann man hier ausprobieren.

Infotafeln Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Torf stechen
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Kinder und Hunde auf dem Moor-Erlebnis-Pfad Inzell

Die mehr als zwanzig Infotafeln sind dabei sehr kindgerecht aufgearbeitet. Es gibt Tafeln zum Klappen, zum Drehen und versteckte Bilder. Was wir in den Inzeller Filzen nicht entdecken konnten, sind tatsächliche Spielmöglichkeiten für Kinder, wie am Moorerlebnispfad in Benediktbeuern oder aber der tolle, abenteuerliche Spielplatz an den Kendlmühlfilzen. Dennoch wird es den Kids auf dem Moor-Erlebnis-Pfad Inzell sicher nicht langweilig werden! Kleinere Kinder könnt Ihr bequem im Buggy fahren und auch für Rollstuhlfahrer soll die Rundwanderung geeignet sein. Im Gegensatz zum Moorlehrpfad Benediktbeuern sind Hunde hier erlaubt. Jedoch müsst Ihr sie an der Leine führen.

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Birkenrinde
Lärche
rote Beeren
Blockbohlenweg Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Moor, Moos und Filzen

Immer wieder liest man Moor, Moos und Filzen und das nicht nur hier in Inzell. Aber was genau ist da eigentlich der Unterschied? Zunächst einmal der Begriff Moos: dabei handelt es sich um die bayerische Bezeichnung für ein Moor mit einem eher niedrigerem Bewuchs wie beispielsweise Heidekraut. In der Mehrzahl spricht man dann übrigens von Möser wie die Chiemseemöser. Filzen dagegen sind Moore mit einem höheren Bewuchs. Hier finden sich unter anderm Kiefern, Latschen und Birken. Typischerweise finden sich Filzen aufgrund der Niederschläge am Alpenrand. Der Begriff selbst rührt daher, dass die Bäume und Pflanzen geradezu verfilzt wirken.

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Pflanzen in den Inzeller Filzen

Neben den genannten Kiefern und Birken findet Ihr hier auch natürlich jeden Menge Heidekraut. Außerdem auch verschiedene Beerensträucher wie Heidelbeeren oder Moosbeeren. Letztere wachsen nur ganz knapp über dem Boden und ähneln den Blaubeeren im Geschmack wohl sehr. Cranberries sind übrigens die amerikanischen Moosbeeren.

Beerenpflanzen
Heidekraut

Die beste Jahreszeit für den Moor-Erlebnis-Pfad Inzell

Generell ist natürlich immer der Frühsommer eine wunderschöne Zeit wenn das Wollgras blüht. Alternativ der Hochsommer bis Spätsommer. Dann tragen die Beerensträucher ihre Früchte und das Heidekraut blüht. In unserem Artikel über das Haspelmoor bei München könnt Ihr sehen wie ein Moor um diese Jahreszeit dann aussieht. Der November war nicht bei den empfohlenen Monaten für einen Besuch gelistet. Ich möchte dem entschieden widersprechen! Die herbstlichen Farben sind wunderschön und selbst das verblühte Heidekraut schaut mindestens genauso schön aus wie zur Blüte. Nur eben in anderen Farben.

Aber auch in der etwas „düstereren“ Jahreszeit haben Moore ihren ganz besonderen Charme. Sogar im Nebel! Schaut einfach mal in unseren Artikel über das Moor in Benediktbeuern, denn da sind wir in ganz dickem Nebel gestartet. Aber es war magisch. Also egal welche Jahreszeit: ab ins Moor!

Heidekraut
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Heidekraut
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Praktische Informationen

Also schon mal die gute Nachricht vorweg: der Besuch im Moor ist völlig kostenfrei. Parken könnt Ihr am Wanderparkplatz Schwarzberg direkt am Landgasthof. Allzu viele Parkplätze gibt es allerdings nicht. Was es auch nicht gibt sind Toiletten. Dafür werdet Ihr hinter etlichen Sträuchern im Moor Taschentücher und sonstige Spuren finden. Ich finde das nicht gut! Aber Toiletten an Wanderparkplätzen wie in USA und Kanada – darüber könnte man doch auch mal nachdenken! Nur mal so in den Raum geworfen.

Relativ am Ende der Rundwanderung findet Ihr einige Picknicktische – dafür auf jeden Fall Daumen hoch! Was wir hier auch nicht gesehen haben war ein Spielplatz, aber der Lehrpfad ist so nett gemacht für Kinder, dass es das auch wahrscheinlich gar nicht braucht.

Soleleitungen aus dem 17. Jahrhundert
Auch alte Soleleitungen aus dem 17. Jahrhundert kann man am Wegrand anschauen
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Fazit zum Moor-Erlebnis-Pfad Inzell

Der Moor-Erlebnis-Pfad Inzell ist dafür, dass man erst 2003 mit den Renaturierungsmaßnahmen begonnen hat auf jeden Fall ein landschaftlich wunderschönes Moor. Es hat toll ausgebaute Wege, die tatsächlich zum großen Teil durch das Moor führen. Bei den Kendlmühlfilzen läuft man die weiteste Strecke außerhalb des Moores und sogar auf Teerstraßen. Im Gegensatz zum Haspelmoor ist es für Besucher toll aufbereitet. Von uns also die klare Empfehlung: besucht den Moor-Erlebnis-Pfad Inzell. Aber geht vorher noch schnell woanders aufs Klo!

Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau
Moor-Erlebnis-Pfad Inzell Chiemgau

Unsere Buchempfehlungen für Wanderungen im Chiemgau

Ihr habt ja sicher schon mitbekommen, dass wir einerseits eher etwas gemächlicher unterwegs sind. Wir laufen zwar gerne. Und wir gehen auch gerne auf einen Berg, aber verausgaben müssen wir uns dabei nicht. Wenn das auf Euch zutrifft, dann macht es doch wie wir und schaut ab und zu in Wanderbücher für Familien mit Kindern. Und wenn Ihr selber Kids habt, dann ja sowieso!

Chiemgau: Die schönsten Alm- und Gipfelwanderungen. 60 Touren mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)
Wandergenuss Chiemgau und Berchtesgaden: 35 leichtere Touren mit Natur- und Kulturerlebnissen, Aussicht und Genuss. Ein Wanderführer zu den schönsten ... Kulturerlebnisse auf aussichtsreichen Wegen
Wandern mit dem Kinderwagen Inntal – Chiemgau – Berchtesgaden: 47 Touren zwischen Rosenheim und Salzburg. Mit GPS-Daten (Rother Wanderbuch)
Mit Kindern im Chiemgau: 45 Wander- und Entdeckertouren in den Chiemgauer Alpen und am Chiemsee (Naturzeit mit Kindern)
52 kleine & große Eskapaden im Chiemgau: Ab nach draußen! (DuMont Eskapaden)

Letzte Aktualisierung am 18.11.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner