Startseite » Weißensee bei Füssen Rundweg | Wandern im Allgäu

Weißensee bei Füssen Rundweg | Wandern im Allgäu

von Sylvia

Weißensee bei Füssen Rundweg | Wandern im Allgäu

Diese Rundwanderung um den Weißensee bei Füssen ist sicher schon sehr lange kein Geheimtipp mehr, aber dennoch ein landschaftlich lohnendes Ausflugsziel. So wie eben auch der Rest von unserem wunderschönen Bayern! Vielleicht kann man es sich ja auch mal auf einen Wochentag legen, wenn nicht so viel los ist. Parken könnt Ihr entweder an den Wanderparkplätzen zwischen Alatsee und Weißensee oder aber auch am Pfarrhof der Pfarrkirche Sankt Walburga. Da haben wir wie auch einige andere Wanderer geparkt und der Platz war auch als offizieller Parkplatz angeschildert.

Dieser Blogartikel enthält sogenannte Affiliatelinks, die mit ein * hinter dem jeweiligen Link oder durch einen Hinweis in oder unter einer Linkbox gekennzeichnet sind. Kaufst oder buchst Du etwas über diesen Link, erhalten wir eine sehr kleine Provision. Für Dich jedoch bleibt der Preis garantiert derselbe. Du unterstützt damit unsere Arbeit an diesem Blog, der Geld, Zeit und Mühen kostet. Wir danken Dir daher sehr für Deine Wertschätzung!

Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen

Start des Rundwegs um den Weißensee bei Füssen

Vom Parkplatz aus startet unsere Runde erst mal Richtung Ufer, wo Ihr ganz automatisch auf den Weg entlang des Ufers trefft. Parkbänke laden immer wieder zum Verweilen und genießen der Landschaft ein. Der See besticht mit einer unglaublich schönen grün-blau-türkisen Farbe! Ich liebe Seen mit tollen Wasserfarben. Allerdings habe ich noch keinen gesehen, der die Mammoth Lakes in der Sierra Nevada oder gar den Diablo Lake im North Cascades National Park in den USA toppen konnte. Richtig krass in Bayern ist allerdings die Blaue Gumpe am großen Ostersee. Der Weg verläuft in nordwestlicher Richtung nach Oberkirch. Dort findet Ihr dann auch Badestellen vor und auch Möglichkeiten Euch zu verpflegen. Wir waren im Sommer da, das heißt es war weitestgehend Normalbetrieb ohne Coronaauflagen. Allerdings essen wir ja vegan bis vegetarisch, von daher haben wir meist selbst etwas dabei und können hier leider keinen Tipp zur Einkehr geben. 

Radweg am Weißensee
Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen
Weißensee bei Füssen

Wandern in waldigen Abschnitten

Wir sind weitergezogen, an den Badenden vorbei in Richtung Wald. Den haben wir uns sehr herbeigesehnt, denn es war richtig heiß. Und natürlich hatten wir keine Badesachen dabei. Daran solltet Ihr denken, wenn Ihr an einem heißen Sommertag hier seid, denn der See sieht wirklich sehr verlockend aus. An der Waldseite geht es recht bald sehr nah am Wasser entlang. Rechterhand ragen steile Felswände empor und sogar ein kleiner Wasserfall rauscht hier vorbei.

Steile Felswände im Allgäu
Wasser fall am Weißensee
Rundweg See Füssen

Marmor aus Bayern

Hier werdet Ihr auch einige Infotafel finden, denn bei dem Gestein handelt es sich um bayerischen Marmor. Ja nicht nur in Carrara in Italien gibt es Marmor. Auf dieser Seite des Ufers gibt es auch immer wieder felsige Stellen, die aus unserer Sicht eigentlich technisch nicht schwierig sind. Vor uns war allerdings eine kleine Gruppe Senioren aus Norddeutschland unterwegs, aus der eine ältere Dame sich sichtlich schwer tat mit dem Weg und regelrecht Angst hatte. Seither bin ich etwas vorsichtig, wenn ich behaupte ein Weg sei „einfach“. Das ist sehr individuell und liegt im Auge des Betrachters. Daher schaut einfach genau meine Fotos an, da seht Ihr auch die felsigen Stellen.

Rundweg See Füssen
Rundweg See Allgäu
Rundweg Weißensee
Weißensee bei Füssen
Libelle

Durch das Felsentor am Weißensee bei Füssen

Auf dieser Seite präsentiert sich den Uferweg etwas abenteuerlich und natürlicher auch, wenn er stellenweisen künstlich angelegt ist. Eine besonders schöne Stelle ist meines Erachtens nach das kleine Felsentor. Solche Kleinigkeiten erfüllen mich regelmäßig mit kindlicher Verzückung. Vor meinem inneren Auge hüpfen die Feen und Elfen durch das Tor und die tolle Farbe des Sees und der Wald mit den tollen Libellen tut sein übriges.

Felsentor Weißensee bei Füssen
Felsentor Weißensee bei Füssen

Von hier ist es nicht mehr weit und man erreicht den Wanderparkplatz, der auch zum Alatsee führt. Wer mag, kann hier noch eine kleine extra Runde dran hängen. Wir waren an diesem Tag schon etwas länger unterwegs und hatten noch den Heimweg Richtung München. Wir werden aber sicher hier noch einmal herkommen und eine weitere Runde laufen.

Waldweg an einem See im Allgäu

Fazit zum Rundwanderweg und Download der Wanderroute

Insgesamt ist diese Runde eine einfache und entspannte Runde, die nicht allzu lange ist, aber eben doch recht populär. Also sucht Euch am besten einen Tag unter der Woche aus, seid zeitig am Parkplatz und genießt die Landschaft in vollen Zügen. Und ignoriert unbedingt die Straße, die in Teilen parallel zum Uferweg verläuft. Auf Outdooractive haben wir die Runde für Euch hinterlegt! Wollt Ihr im Frühjahr im Allgäu gerne ein bisschen in die Höhe wandern, dann geht doch zur Krokusblüte auf den Hündle bei Oberstaufen!

Weißensee bei Füssen
Blich auf die Pfarrkirche Sankt Walburga

Unsere Empfehlungen für Reiseführer & Wanderführer

Du magst unseren Blog? Dann freuen wir uns wenn Du diesen Artikel teilst!

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website. / Wenn Du dieses Formular benutzt erklärst Du Dich einverstanden mit der Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Website

Das wird Dich bestimmt ebenfalls interessieren

Wichtiger Hinweis

Die Inhalte unseres Blogs spiegeln unsere ganz persönlichen Eindrücke und Erfahrungen wieder.
 
Alle Empfehlungen sind rein subjektiv und beruhen ausschließlich auf unseren persönlichenen Erfahrungen!
Die Inhalte sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert, jedoch erhebt nichts Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität!
 
Wir freuen uns aber, wenn Du uns schreibst, solltest Du aktuelle Informationen haben oder andere Erfahrungen gemacht haben.

© 2022 – Travel.Life.Experience || Reiseblog | Outdoorblog | Wanderblog | Campingblog

Cookie Consent mit Real Cookie Banner